Cover Peace Report 2017

   weiter    


Meet us at FacebookspacerFollow us on Twitterspacer

NEWS UND TERMINE

30.05.2017

Friedensgutachten 2017 : „Wie lässt sich Gewalt bändigen, wenn die kooperative Weltordnung zerfällt?"

Berlin. Im „Friedensgutachten 2017“, das am 30. Mai in Berlin vorgestellt wird, fordern die fünf führenden deutschen Friedens- und Konfliktforschungsinstitute mehr humanitäre Hilfe und eine internationale Debatte über Schutzzonen.

weiterlesen …

26.05.2017

Zwischen Jordan und Mittelmeer: Krieg ohne Ende?

Vortrag von Dr. Margret Johannsen, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH), Hamburg, mit anschließendem Gespräch.

weiterlesen …

Friedensgutachten 2015

Inhalt | PDF
Vorwort | PDF
Presseerklärung | PDF
Stellungnahme | PDF
Zusammenfassungen | PDF

Der Ruf nach mehr deutscher Verantwortung beherrscht derzeit die Diskussion über Deutschlands Rolle in der Welt. Mit ihren Reden auf der Münchener Sicherheitskonferenz Anfang 2014 haben Bundespräsident Joachim Gauck, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Außenminister Frank-Walter Steinmeier eine Debatte darüber eröffnet, wie diese Verantwortung konkret zu gestalten sei und welche Konsequenzen sich daraus für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik ergeben.

Zahlreiche Konflikte fordern die gegenwärtige Weltordnung heraus. Ob in der Ukraine, in Syrien oder im Irak: Das weltweite Kriegsgeschehen zeigt in beunruhigender Weise, dass Kriege sich beschleunigen, regional ausbreiten und eine unüberschaubare Zahl von Akteuren umfassen. Wie soll Deutschland auf diese Konflikte reagieren? Können Deutschland und Europa hier Führungsverantwortung zeigen, ohne sich in Krisen-Hopping zu verzetteln oder sich zu übernehmen? Welchen Leitlinien sollte die deutsche und europäische Außen- und Sicherheitspolitik künftig folgen, und welche alternativen Handlungsmöglichkeiten gibt es, wenn wir Verantwortung für den Frieden jenseits militärischer Mittel denken und ernst nehmen?

Mit Blick auf die gegenwärtigen Krisen und Kriege in der Ukraine, im Nahen und Mittleren Osten sowie auf regionale Herausforderungen wie die Ausbreitung von Ebola in Westafrika gehen wir der Frage nach, wie verantwortungsvolle Außen- und Sicherheitspolitik, die dem Frieden dient, praktisch und normativ auszugestalten ist.

Das Friedensgutachten, gefördert von der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF), wird im Auftrag der fünf deutschen Friedensforschungsinstitute herausgegeben von Janet Kursawe, Margret Johannsen, Claudia Baumgart-Ochse, Marc von Boemcken und Ines-Jacqueline Werkner.

LIT Verlag | Bestellen
ISBN 978-3-643-13038-9



 
 
© Copyright 2017 | Impressum