Cover Friedensgutachten 2015

   weiter    


Meet us at FacebookspacerFollow us on Twitterspacer

NEWS UND TERMINE

08.03.2016

Der Klimawandel als Kriegstreiber?

Christiane Fröhlich, Autorin des Friedensgutachtens, warnt davor, Klima und Flüchtlinge als militärisches Sicherheitsrisiko wahrzunehmen

weiterlesen …

04.03.2016

Waffenruhe in Syrien

29.2.2016: Interview des hr-INFO mit Margret Johannsen, Mitherausgeberin des Friedensgutachtens.

weiterlesen …

Friedensgutachten 2011

Inhalt | PDF
Vorwort | PDF
Presseerklärung
Stellungnahme | PDF
Zusammenfassungen | PDF

Das Friedensgutachten 2011 stellt revolutionäre Umbrüche, Krieg und Intervention im arabischen Raum an den Anfang seiner Bilanz. Sie haben die europäische Politik überrascht. Was sagt das über Europa? Wir fragen nach Ursachen und diskutieren Konsequenzen.

Der Zustand des Friedensprojekts Europa nach drei Jahren Wirtschafts- und Finanzkrise steht im Mittelpunkt unseres Jahrbuchs. Die Integration galt lange als die politische Errungenschaft im jahrhundertelang so kriegerischen Europa. Gilt das nicht mehr? Wir diskutieren Leerstellen und Zukunftschancen des europäischen Projekts. Globalisierung und Migration fordern die nationalstaatlich verfassten Gesellschaften Europas heraus. Sind sie der neuen Wirklichkeit gewachsen? Europa wirbt mit dem Geist seiner Vielfalt als Kern seiner Identität. Diese Vision steht auf dem Spiel, auch gegenüber den Nachbarn im Osten und Süden. Was muss geschehen, damit daraus nicht ein Europa der Ängste und Egoismen wird?

Zudem ziehen wir eine Bilanz der militärischen Interventionen in Afghanistan und in andere bewaffnete Konflikte oder humanitäre Katastrophen und untersuchen Rüstungstrends, Abrüstungschancen, die neue Strategie der NATO sowie die Reform der Bundeswehr.

Das Friedensgutachten ist das gemeinsame Jahrbuch der fünf Institute für Friedens- und Konfliktforschung in der Bundesrepublik. Es erscheint seit 1987. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen untersuchen die internationale Konfliktrealität aus friedensstrategischer Perspektive. Auf ihre Analysen stützt sich die Stellungnahme der Herausgeber und Herausgeberinnen. Sie zieht Bilanz, pointiert die Ergebnisse und formuliert Empfehlungen für die Friedens- und Sicherheitspolitik in Deutschland und Europa.

Das Friedensgutachten 2011 wird im Auftrag der fünf Institute herausgegeben von Margret Johannsen, Bruno Schoch, Corinna Hauswedell, Tobias Debiel und Christiane Fröhlich.


LIT Verlag | Bestellen (auch als e-book)
ISBN 978-3-643-11136-4

 

tl_files/friedensgutachten/images/logo_bicc.giftl_files/friedensgutachten/images/logo_hsfk.giftl_files/friedensgutachten/images/logo_inef.gif
tl_files/friedensgutachten/images/IFSH-Logo.jpgtl_files/friedensgutachten/images/logo_hsfk.gif

 
© Copyright 2010 | Impressum